Fischereigesellschaft Innsbruck
 
  • Wir spiegeln uns im Wasser

    26.03.2020
    Wir spiegeln uns im Wasser

    Wasser reflektiert. Das ist eine Einladung zum Wahrnehmen. Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel, am und im Wasser sind die wertvollsten Lebensräume. Doch unser Lebensstil trampelt darauf herum. In der verordneten Hektikpause zu Corona-Zeiten könnten wir darüber nachdenken – vor der Rückkehr ins „normale Leben“. Dafür müssen wir nicht ans Meer, wo spektakuläre Tierarten aussterben, Korallenriffe verbleichen und riesige Inseln aus Plastikabfällen treiben. Ein Blick auf die heimischen Flüsse, Bäche und Seen reicht aus, um gern verdrängte Tatsachen zu erkennen. Lösungen? Die möge jeder selbst überlegen.

    » Mehr erfahren
  • 54er Äsche

    01.12.2019
    54er Äsche

    Es gibt sie noch vereinzelt - die sagenhaft großen Innäschen! Möglicherweise leben hier die stärksten Äschen der Welt.

    » Mehr erfahren
  • Gaisau-Festl´19

    28.09.2019
    Gaisau-Festl´19

    Zur Pflege des Geselligkeit veranstaltete die Fischereigesellschaft wieder einmal ein Zusammentreffen bei der Fischerhütte in der Gaisau. Mitglieder und deren Familienangehörige waren dazu eingeladen, außerdem Kartennehmer und Aufsichtsfischer. Mehr als vierzig Gäste folgten der Einladung und verbrachten gemeinsam einen vergnüglichen Sommernachmittag.

    » Mehr erfahren
  • Uferreinigung 2019

    31.03.2019
    Uferreinigung 2019

    Mit einer starken und einsatzwilligen Truppe war die Fischereigesellschaft an der Innufer-Reinigung 2019 beteiligt. Vom LKW-Reifen über Einkaufswagen bis zum Plastikmüll wurde wieder alles Mögliche ans Ufer geschleppt. Bei der Stadt Innsbruck lag die organisatorische Begleitung in bewährten Händen.

    » Mehr erfahren
  • Bürgermeisterbesatz

    18.03.2019
    Bürgermeisterbesatz

    Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi höchstpersönlich hat Jungäschen in das Stadtrevier am Inn eingesetzt. Gemeinsam mit IVB-Chef DI Martin Baltes hat er so die Entschädigung der Stadt Innsbruck im Zusammenhang mit dem Bau der Grenobler Brücke geregelt: „Der Ausbau der Mobilität und die Erhaltung von Ökosystemen schließen sich nicht gegenseitig aus. Das wollen wir mit dem Einsetzen der heimischen Äschen symbolisch und praktisch verdeutlichen.“

    » Mehr erfahren
  • Fische kommen wieder in die Gaisau!

    15.02.2019
    Fische kommen wieder in die Gaisau!

    Der Natursee im Schutzgebiet Gaisau (Inzing, Tirol) ist jetzt wieder für Fische aus dem Inn erreichbar. Ein unüberwindliches Stauwehr hatte dies seit mehreren Jahrzehnten verhindert. Auf Initiative der Fischereigesellschaft Innsbruck wurde das Wanderhindernis entfernt und durch eine fischpassierbare Rampe ersetzt.

    » Mehr erfahren
  • Feine Feinde

    14.12.2018
    Feine Feinde

    "Früher" ist das Zauberwort, mit dem Erzählungen älterer Fischer von paradiesischen Zuständen am Fischwasser beginnen. Ihnen ist gemeinsam, dass sie längst vergangen und von einer enttäuschenden Gegenwart überholt sind. Die Suche nach den Ursachen bringt oft Erstaunliches zutage. Feinsedimente sind ein Faktor, der dabei als Grund für die Veränderungen eher selten vorkommt.

    » Mehr erfahren
  • Rohr durch Biberdamm: kein Fischaufstieg!

    09.04.2018
    Rohr durch Biberdamm: kein Fischaufstieg!

    Das können Fische nicht schaffen: Ein Rohr, das unter einen Biberdamm durchgeschoben wird, funktioniert nicht als Fischaufstieg. Das Wasser fließt nämlich wesentlich schneller durchs Rohr ab, als Fische hinauf schwimmen können. Damit bleiben die wichtigen Laichplätze in manchen Seitenbächen unerreichbar, im Inn selbst ist das Laichgeschäft schwer gestört.

    » Mehr erfahren